Kindercomputer Hersteller VTech gehackt

6,4 Millionen Kinder-Profile geklaut

Der Lernspielzeug-Fabrikant VTech, bekannt für seine bunten Kindercomputer, hat eingeräumt, dass sehr viel mehr Daten seiner Kinder-Kunden entwendet wurden als bislang bekannt. Weltweit sind ganze 6,4 Millionen Kinder-Profile in Gangsterhand. Hinzu kommen nochmal fast 5 Millionen dazugehörige Eltern-Profile. Die Kinder-Profile enthielten den Namen, das Geschlecht und das Geburtsdatum, hieß es. In Deutschland seien knapp 391.000 Eltern-Konten und gut 500.000 Kinder-Profile betroffen, erklärte das Unternehmen.

Man fragt sich A) wieso wird der IQ der Kinder nicht mitgetrackt? B) Ist dies ein weiterer (statistischer) Beweis dafür, dass Lerncomputer-Tennis-Eltern nur 1,3 Kinder zeugen, im Schnitt? Und natürlich C) ist dies ein weiterer Schritt das irgendwann alle Daten von allen allen zur Verfügung stehen? Klar, globale Transparenz.

Mehr auf spiegel.de